Zähne putzen – Mit dem ersten Milchzahn geht es los

Sobald sich das erste Zähnchen zeigt, solltet Ihr auch mit dem Zähne putzen beginnen. Es ist wichtig, dass die Zähne auf jeden Fall abends geputzt werden. Besser ist es aber wenn Ihr zweimal täglich putzt. So schützt Ihr euer Baby nicht nur vor Karies, sondern es gewöhnt sich schon früh daran, dass das Zähneputzen einfach dazu gehört.

Auf Empfehlung von Jessica´s Cousine, die Kinderzahnärztin ist, haben wir die Zahnbürste Stages 1 von der Marke Oral-B (4-24 Monate).

 

Und die Zahnpasta haben wir von der Firma SPLAT KIDS natürliche Kinderzahnpasta. Dort steht zwar erst für Kinder ab 2 Jahren, hat aber die gleichen Inhaltsstoffe wie die für die Kleinen und ist deutlich günstiger.

 

Die jeweilige Geschmacksrichtung erleichtert das Zähneputzen sehr. Sophia liebt den Erdbeer-Kirsch Geschmack und freut sich jedes Mal sehr darauf.

Bitte beachtet, dass Ihr nur eine Senfkorn große Menge von der Zahnpasta auf die Zahnbürste gebt. Für die kleinen Zähnchen ist das auf jeden Fall ausreichend.

Die Zahnbürste sollte regelmäßig ausgetauscht werden. Circa alle 2 Monate solltet Ihr eine neue Zahnbürste verwenden.

Ihr als Eltern habt auch beim Zähne putzen eine Vorbildfunktion. Also achtet bei euch auf eine gute, regelmäßige Mundhygiene, denn eure Kleinen achten sehr genau darauf was Ihr macht und schauen sich sehr viel ab.

Schnuller?

Jessica´s Cousine sagte, dass Beste für´s Kind ist auf einen Schnuller komplett zu verzichten. Leider hat unsere kleine Sophia das nicht geschafft und nutzt nachts immer einen Schnuller als Einschlafhilfe. 

Auf unsere Frage hin welchen Schnuller sie empfehlen würde, sagte sie den von MAM Perfect.

 

Warum der Schnuller von MAM Perfect?

Es ist wichtig, dass der Saugerhals im Bereich der Lippen und Zähne so schmal wie möglich ist, damit eine negative Gebissentwicklung vermieden wird. 

 

Viel Spaß und gutes Gelingen 

 

Diese Seite enthält Affiliate-Links. Kauft Ihr über die angegebenen Links ein Produkt erhalten wir eine kleine Provision dafür. Diese verwenden wir dann um Euch weiterhin mit kostenlosen Rezepten, Tipps und Tricks zum Thema Babykost auf dem Laufenden zu halten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Verwandte Beiträge

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben